+49(0)203 - 8048 109





           
DuitsNederlandsEngels
0 Artikel    Insgesamt  € 0,00
Warenkorb ist leer

Dauerlicht und Blitz

Beleuchtung für Produktfotografie

 

Der Begriff „Fotografieren“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Schreiben mit Licht". Die richtige Belichtung Ihrer Objekte ist deshalb von wesentlicher Bedeutung.

 

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr darüber und damit können Sie nach dem Lesen dieser Informationen ganz einfach selbst bestimmen, welches Beleuchtungsset zu Ihnen passt.

 

Dauerlicht in Kombination mit Tageslichtlampen

Im Gegensatz zu anderen Fotografie-Genres sind Sie bei der Produktfotografie nicht von einem Objekt abhängig, das möglicherweise nur für den Bruchteil einer Sekunde still steht. Der Gegenstand oder treffender gesagt: das Produkt, ist jederzeit bewegungslos.

 

Mit diesen Informationen fällt es Ihnen leicht, eine Auswahl zu treffen:

 

Wir gehen zuerst näher auf das Dauerlicht ein. Die Blitzgeräte werden später behandelt.

 

Was versteht man eigentlich genau unter Dauerlicht? Die Lampe brennt kontinuierlich. Schon klar, aber gibt es mehr darüber zu berichten? Sicherlich, denn nicht nur eine kontinuierlich brennende Lampe ist von Bedeutung, auch die Art der Lampe ist ein entscheidender Punkt, wenn wir mit professioneller Fotografie beschäftigt sind.

 

Theoretisch ist der Einsatz einer jeden Lichtquelle denkbar: Halogenlampen, Baulampen, Neonlicht usw. Das alles ist im Grunde möglich, aber lesen Sie doch am besten zuerst einmal diesen Artikel. Dann verstehen Sie, weshalb sich keineswegs jede Lampe wirklich gut zur Produktfotografie eignet.

 

Um den FotoCube zur Geltung kommen zu lassen, brauchen Sie mindestens zwei Lichtquellen an beiden Seiten. Je nach Format des FotoCubes kommt eine bestimmte Wattleistung der Lampen in Frage.

 

Wenn Sie mit einer höheren Lichtausbeute arbeiten und damit also mit Überkapazität, werden Sie feststellen, dass das Fotografieren einfacher wird. Außerdem wird sich die Qualität der Fotos verbessern.

 

Vergleichen Sie es mit folgender Situation: Sie sitzen im Wohnzimmer und lesen ein Buch. Es geht gut und Sie lesen scheinbar unbeeinträchtigt. Dann schaltet jemand eine Lampe ein und es steht Ihnen plötzlich mehr Licht zur Verfügung. Das erleichtert das Lesen doch sehr!

 

Treffen Sie selbst die Entscheidung, was für Sie angenehm ist. Jede angebotene Kombination funktioniert. Die Erstellung schöner Produktfotos wird garantiert*.

 

Produktfotografie und der Einsatz von Blitzgeräten

 

Die Leistung von Studioblitzgeräten wird in Wattsekunden ausgedrückt. Je größer das Objekt, desto mehr Licht ist notwendig.

-  2 Blitzköpfe 250 Watt/Sek. – maximal 1 Model oder Schneiderpuppe vollständig beleuchtet oder ein FotoCube bis einschließlich 150 cm

-  2 Blitzköpfe 400 Watt/Sek. – Gruppe bis max. 3 Models oder Schneiderpuppen vollständig beleuchtet oder ein FotoCube ab 150 cm

 

Das Funktionsprinzip des Blitzlichtes besteht darin, dass ein Blitzer die Hauptlichtquelle bildet und der andere Blitzer dazu eingesetzt wird, die Schatten aufzuhellen.

Beim Einsatz von Blitzgeräten und dem FotoCube empfehlen wir, Octaboxen zu verwenden, damit eine optimale Lichtstreuung im FotoCube gewährleistet wird.

 

Das Einstiegsmodell FotoCube Blitzset mit einer Leistung von 250W/S eignet sich sehr gut für die Erstellung schöner Fotos von Kleidung & Accessoires zu einem erschwinglichen Preis.

 

Wenn der Studio-/Fotoraum sehr groß und dunkel ist, sollten Sie unbedingt ein Blitzset mit einer Leistung von 400W/S in Erwägung ziehen. Zu wenig Licht führt zu grauen Hintergründen.

 

Der Einsatz von Zubehörteilen und die Aufstellung des Blitzsets wirken sich auf die Lichtausbeute aus. Wenn der Blitzkopf weit nach hinten steht oder bei einer großen Softbox, nimmt die Lichtausbeute ab.

 

Indem Sie die Schneiderpuppe oder das Model aus der Nähe belichten, wird sie bzw. es vollständig vom Licht umringt. Das führt zu diffusem Licht mit weichen Schatten.

 

Je größer der Schirm oder die Softbox im Vergleich zum Objekt, desto weicher ist das Licht.

 

Das Schöne an dem FotoCube Blitzset ist, dass Zubehörteile mit einem S-Bajonett austauschbar sind. Wenn Sie später auf ein leistungsstärkeres Set umsteigen möchten (da sie beispielsweise mehrere Models oder Schneiderpuppen gleichzeitig fotografieren möchten), sind die Zubehörteile noch immer einsetzbar.

 

Der Einsatz von Studioblitzgeräten erfordert jedoch gewisse Kenntnisse.

 

 

Bitte beachten: Beim Einsatz von Studioblitzgeräten ist eine Kamera erforderlich bei der die Blende & Verschlusszeit manuell eingestellt werden können (M-Modus, manuell).

 

Das ist nicht bei allen Kameras möglich, bei Spiegelreflexkameras jedoch schon.

Wenden Sie sich im Zweifelsfall an uns. Wir beraten Sie gerne.

 

* = Bei der Erfolgsgarantie wird eine Fotokamera vorausgesetzt bei der die Verschlusszeit, die Blende und der Weißabgleich manuell eingestellt werden können.